Wir dachten nicht daran zu sterben,

gaben uns hin , nur um zu leben,
wir lebten nicht in der Euphorie,

schwangen mit an der Peripherie,
auf dem Weg zur Dunkelheit,

lernten wir weiter zu leben,

stellten im Tageslicht fest,

die Welt nicht zu kennen.


Wir weinten in unseren kleinen Räumen,

aus Angst man könnte uns sehen,

wir lachten versteckt aus Hysterie,

dies war unsere einzige Therapie,


in unseren Träumen rannten wir durch die Wälder,

hinein in den Tod,
in der Stille gefangen,

stehen wir vor der Wahl,

Nehmen ? Oder Geben ?