Über Ali

Ali ist drei Jahre alt, sehr neugierig und liebt die Natur. Er hat immer eine Lupe dabei und jagt auch so manches mal einen Vogel, wenn ihm langweilig ist. Ali liebt Schweine, Tiger, dunkle Schokolade, Eiscreme, Äpfel, seine Gitarre und seit Neustem auch Röcke.Vor allem lila Röcke mit Blumen, am Liebsten die von seiner Schwester. 

Ein neuer Tag beginnt und Ali will unbedingt diesen lila Rock mit Blumen für den Kindergarten anziehen. Er dreht sich lange im Kreis und summt dabei als seine Schwester Elif ihn anschimpft: „hey, zieh den Rock aus, das ist meiner!“

„Okay, okay“, sagt er traurig.  

„Mhmhm, ja, ok, du darfst ihn noch anziehen, wirf ihn aber bitte in die Wäsche wenn er dreckig ist.“ Er lächelt glücklich.

Im Kindergarten

Es ist Zeit für den Kindergarten und Ali’s Mutter fährt die beiden mit dem Auto hin. Seine Mama stört es nicht, dass er einen Rock trägt, denn sie weiß entweder ist es eine Phase und wenn nicht dann ist es halt so.

Im Kindergarten fangen ihn die Kinder an direkt zu ärgern.

Ein Junge will ihn sogar schlagen, doch seine Schwester Elif kommt direkt dazwischen und sagt zu ihm: „Hey, hör auf, es gibt auch Männer, die Röcke tragen. z. B. die Schotten, die Goten und die Söfen.“

Der Junge fragt: „was sind denn bitte die Söfen?“-lautes Lachen.

„Das sind Männer die tragen Röcke und drehen sich so lange um sich selbst, bis sie in den Himmel fliegen!“

Der Junge sagt: „So ein Quatsch Elif!“ Elif erwidert: „Nein, es stimmt wirklich! Sie haben sogar Zauberkräfte und können Angriffe mit ihrem Rock abwehren!“

„Mensch, Elif du Quatschtante. So ein Blödsinn!“

Elif nimmt ihren kleinen Bruder im selben Atemzug an die Hand  und sagt: „die sind doof, komm wir gehen woanders spielen!“

Der Zauberrock

Zu Hause erzählt Ali seiner Mutter was passiert ist. Die Mutter sagt: „Weißt du was Ali, dein Opa hat auch so einen Rock. Wir nähen dir auch einen und sagen deinem Opa er soll ihm Zauberkräfte geben!“

Die Mutter näht den Rock und beim nächsten Besuch verleiht der Großvater ihm die Zauberkräfte.


Am darauffolgenden Tag geht er mit seinem neuen Rock in den Kindergarten. Die Kinder lachen ihn wieder aus.

Der „blöde Karl“ macht natürlich wieder eine dumme Bemerkung: „Oh, heute hast du also einen anderen Rock an, du Mädchen. Ali ist ein Mädchen, Ali ist ein Mädchen!“

Ali erwiedert: „Ja, mit einem Zauberrock!“

„Was ein Zauberrock? Du erzählst genauso einen Unsinn wie deine Schwester“, erwiedert Karl. – lautes Gelächter.

„Pass auf, ich drehe mich und dann siehst du was passiert“, sagt Ali.

Er dreht sich und dreht sich und es bildet sich ein bunter Lichtkegel um ihn herum. Die anderen Kinder staunen. Er bleibt stehen und Karl sitzt auf einmal auf dem Ast eines Baumes im Garten. Die Kinder lachen alle.

,,Siehst du, Karl! Sei nicht so frech. Vielleicht sitzt du das nächste Mal auch auf dem Dach!“

Die Erzieher holen Karl vom Baum und glauben ihm die Geschichte natürlich nicht. Die anderen Kinder trauen sich auch nicht mehr etwas zu sagen. Ali lächelt nur und geht mit seinen beiden einzigen Freunden Fußball spielen.

Die Geschichte geht weiter


Zu Hause erzählen die Kinder ihren Eltern was passiert ist und lachen darüber. Elif will natürlich auch so einen magischen Rock. Sie bettelt ihre Mutter an, doch die Mutter sagt: „Okay, du brauchst ihn doch aber gar nicht, Elif!“

„Doch, ich will auch Zauberkräfte!“

„Du hast doch schon längst welche.“

„Mama, hör auf mich zu ärgern! Die Kinder sagen im Singkreis immer zu mir, ich kann nicht singen. Sie sagen ich höre mich an wie eine Krähe!“

Der Vater lacht und sagt: „ich glaube dafür brauchst du keinen magischen Rock, sondern eine magische Gitarre. Ich ruf mal deine Oma an, sie soll dir eine schicken.“

Prompt ruft der Vater die Oma an und erzählt ihm alles und am nächsten Tag klingelt der Postboote und siehe da…was da wohl im Paket war…