Leere Welt

Auf den Dächern der Himmel so klar

Die Welt so fern

Auf ihren Lippen

Stets ein Gebet

Mutter Marias

Wiederholende Worte

„ vergib mir meine Sünden , in deiner großen Barmherzigkeit lösche meine Vergehen aus, reinige meine Sünden“

 

Sie breitet ihre Arme aus

Gottesstimme bebt

sie Schließt ihre Augen

Sie fliegt

Und stützt sich in die Welt hinein

Ein Knall

sie fällt

Sie fällt in ihr Abgrund

Ihr Körper zerschmettert

Und Gott?

Gott fühlt sich verraten

Gott , kennt kein Erbarmen !

 

Die Welt nun still

Die Hölle Wartet

Der Himmel hat aufgehört zu atmen