Blog / Kirprenses About / Sozialkritik / Stories

Pornos, aber bitte mit Stil

Warum ausgerechnet so ein Beitrag

Ich habe das Gefühl, wenn ich in die sozialen Medien schaue, das es momentan zu einer Art „Verpornosierung“ kommt. Außerdem denke ich, das es in Zeiten von kranken Auswüchsen die kommerzialisiert werden, nicht genug solcher Beiträge geben kann. Jede Stimme die sich erhebt und Missstände aufdeckt ist wichtig für unser gesellschaftliches Zusammenleben und eine gesündere Sexualität.

Was sind eigentlich Pornos?

Pornografie, auch Pornographie, ist die direkte Darstellung der menschlichen Sexualität oder des Sexualakts, in der Regel mit dem Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen. Dabei werden die Geschlechtsorgane in ihrer Aktivität häufig bewusst betont. Der Konsum von Pornografie kann als Form des Voyeurismus (der „Schaulust“) betrachtet werden.

Darstellungsformen der Pornografie sind hauptsächlich BilderFilme (Pornofilm), Texte und Tonträger.

Das sagt Wikipedia 😀

Ich glaube die Range ist ziemlich breit. Nach Rücksprache mit Adrian wurde ich darüber aufgeklärt, das der Beginn der aufgezeichneten Pornos mit Beta oder VHS Kassetten begann. Dadurch wurden VHS Kassetten erst groß und haben diesen riesigen Absatzmarkt bekommen. Durch das Internet hat die Verbreitung natürlich auch wesentlich schneller stattgefunden. Das Internet wäre heute also nicht das was es ist, wenn nicht mindestens 80 % Surfenden auch Pornographische Inhalte geschaut hätten. Pornographie ist also aber trotz allem in der Kunst auch Interpretationssache. Ich habe nichts grundsätzlich gegen Pornographie, es geht mir wirklich um die Auswüchse und die „männerdominierten“ Darstellungen darin.

Hardcore Pornos und der Einfluss auf die jugendliche Sexualität

Es gibt ein ziemlich cooles Video von Billie Eilish indem sie recht gut erklärt was bei ihr im Gehirn passiert ist, als sie mit Hardcore Pornos konfrontiert wurde:

Sie erläutert recht gut, das man durch die Konfrontation damit nach einer „härteren Ausführung“ sucht. Ich denke es greift ziemlich tief. Es hat bestimmt etwas mit unserem epigenetischem „Erbe“ zu tun. Ich meine, was wurde denn meistens mit Frauen gemacht, bevor sie unabhängiger wurden? Sie wurden meist verheiratet, sobald sie ihre Periode hatten also als Kinder oder in sehr jungem Alter, als Sklaven verkauft, prostituiert, vergewaltigt, missbraucht, gefoltert. Das ist die Geschichte der Frau. Jeder der etwas anderes behauptet, hat noch nicht „next level“ meditiert oder die Geschichte der Menschheit gelesen.

Pornos in der HipHop Kultur

Ich hatte die Ehre wirklich mit sehr, sehr coolen Leuten in der HipHop Kultur rum zu hängen. Einer davon war Freeze La Rock (Möge seine Seele in Frieden ruhen). Er war der B-Boy Daddy für alle B-Boys aus der Region. Ich war oft dort mit Freundinnen und Freunden. Es war eine gute Zeit.

Wie dem auch sei, ich erinnere mich das die „Herrschaften“ immer über Rocko gesprochen haben. Wie toll, was für ein großes Vorbild er doch sei. Wi Mädels in der Runde haben es natürlich nicht gecheckt. Irgendwann kommen wir hin um gleich weiter auf eine Party zu ziehen und alle glotzen auf den Bildschirm ich höre nur gestöhne.

Ich dachte schon so…“Boah, bitte nicht!“ Ich so, „Freeze, was guckt Ihr eigentlich (Ich hatte es mir schon denken können)?“ Ich sehe noch eine kurze Szene in der eine Frau den Kopf in die Kloschüssel gesteckt bekommt, während sie von hinten „genommen“ wird, bevor er den Fernseher ausmacht. Ich habe echt gedacht, WTF?! Was ist das denn bitte? Freeze meinte nur so: „ja, das ist wirklich schon krass“. ich meinte dann, „das kann doch keiner Frau gefallen“. Dieser Rocko, der Held aller HipHop Heads, oh man…

In Tune mit der Urnatur

Fakt ist, eine Frau die in Tune ist mit ihrer „urweiblichen“ Natur steht nicht auf so einen kranken Kram. Jugendliche bekommen aber suggeriert, das es genauso geht. Wo soll das denn hinführen? Deswegen ist das Quatschen darüber mit Mutter und Vater so wichtig. Gerade Mädchen können unheimlich von den Erfahrungen profitieren und überlegen sich eher was sie machen. Der Mensch ist ein „Clantier“. das ändert sich auch nicht so schnell.

Was sich ändern muss!!!!

  • Pornographische Inhalte sollten wirklich nochmal durch AI gecheckt werden
  • Kids unter 18 sollten keine kranken Auswüchse zu sehen bekommen (Sodomie, SM, etc.)
  • Pornos sollten noch mehr auf weibliche Bedürfnisse ausgerichtet sein (Was Frauen wollen)
  • Soziale Medien sollten noch besser durchsucht werden (Sodomie, etc.)
  • Eltern sollten lernen ganz gesund und offen über Sexualität mit ihren Kindern zu sprechen
  • Das Thema Sexualität sollte viel mehr in der Schule präsent sein, die Auswirkungen durch das Internet

Aufklärung durch die Eltern

Ich habe selbst drei Kinder, mitunter auch eine Tochter. Wie kann mir dieses Thema egal sein? Ich verurteile Leute nicht wenn sie einen Fetisch haben. Jeder sollte seine „Gelüste“ so ausleben, wie er sich als schön empfindet. Mir geht es wirklich um die Kids. Eltern sollten selbst entscheiden wie viel sie von ihrem Sexualleben freigeben. Da mische ich mich nicht ein.

Man hat als Eltern nie eine Garantie dafür, das man alles richtig macht. Mitunter ist der Einfluss von außen und die genetische Disposition doch schon stärker wie vermutet. Das ist klar. Trotz allem sollten wir doch versuchen unser bestes zu geben nicht um die Kinder auf einer rosa Wolke zu chauffieren sondern um diese Gesellschaft ein bißchen mehr positiv mitzugestalten. Eine Garantie gibt es aber nie für den richtigen Weg. Ich weiß auf jeden Fall, das ich zumindest versuchen werde unsere Kids irgenwie einzufangen. Den Jungs versuche zu erklären, das Mädchen manche Sachen wahrscheinlich nicht so gut finden, es aber aus Gefallen oder Liebe trotzdem machen. Das darf irgendwie nicht sein.

Resume, warum Jugendliche Männer nicht über Pornos die Sexualität der Frau kennenlernen sollten….

Einfach, weil es nicht authentisch und nicht mit der weiblichen Urnatur im Einklang ist.

Hier ein paar coole wissenschaftliche Ansichten verlinkt 🙂

http://www.spektrum.de/wissen/5-fakten-ueber-sex-die-in-keinem-porno-vorkommen/1329898

http://www.zeit.de/2017/10/pornofilme-sex-feminismus-erotik-adrineh-simonian/komplettansicht

https://ze.tt/porno-kann-uns-dinge-vor-augen-fuehren-die-wir-sogar-vor-uns-selbst-verheimlichen-sex-masturbation/?utm_campaign=ref&utm_content=zett_zon_teaser_teaser_x&utm_medium=fix&utm_source=zon_zettaudev_int&wt_zmc=fix.int.zettaudev.zon.ref.zett.zon_teaser.teaser.x

Hier ein paar sehr coole weitere Videos zum Thema

Author

orientinokzident@gmail.com

Schreibe einen Kommentar